Wir bedanken uns bei allen Projekten, die teilgenommen haben und gratulieren recht herzlich den Siegern!
Das sind die besten Projekte!
  • zurück zur Liste aller Projekte
    Eingereicht: 17. Feb. 2015 15:42:23 Uhr

    52) Hoppi Pizza

    Nimmt in der Kategorie SchülerInnen Team , mit einer Größe von 2 Personen teil.

    Aus dem Endbericht vom 12.06.2015

    Projektstatus: 30 % abgeschlossen
    Website: https://hoppipizza.joeyundfelix.at
    Projektinformation
    Ziel war es ein alltägliches Problem mit Hilfe von moderner Technik zu lösen: Du sitzt abends zuhause und hast Hunger anstatt beim einem Lieferservice anzurufen, kannst du dein Essen bequem mit einem einzigen Knopfdruck bestellen. Alles Weitere übernimmt die Technik. Unsere Hauptmotivation war es, mit einem simplen stück Technik unser aller Leben zu vereinfachen.
    Projektergebnis
    Man kann noch so gut programmieren können, wenn die Hardware nicht mitspielt, dann wird es schwierig. Bei zukünftigen Projekten werden wir unser Hauptaugenmerk auf die passende Auswahl der Hardwarekomponenten setzen.

    Aus dem Zwischenbericht vom 24.04.2015

    Projektfortschritt: 30 % abgeschlossen
    Blog: https://hoppipizza.joeyundfelix.at/
    Weitere Links:
    https://twitter.com/hoppipizza

    Gibt es unvorhergesehene Schwierigkeiten, die den Projekterfolg gefährden?
    Aufgrund von Hardwareproblemen mussten wir zu einem anderen Microcontroller wechseln. Anstelle des Espruinos benutzen wir jetzt den Sparkfun Pro Micro.

    Angaben bei der Einreichung

    Projektbeschreibung
    "Hoppi Pizza" ist ein Buzzer, um einfach und schnell Pizza zu bestellen. Durch simples Drücken wird eine Pizza von einer nahegelegenen Pizzeria bestellt und geliefert. Um zwischen verschiedenen Lieferadressen, bzw verschiedenen Typen von Pizza auszuwählen, wird die Mjam API benutzt. Der Buzzer soll vom Mikrocontroller Espruino gesteuert werden. Dieser verbindet sich mit einem nahegelegenen WIFI, um mit der API zu kommunizieren. Mithilfe einer Webseite, kann der Buzzer mit der Mjam API und den persönlichen Einstellungen verknüpft werden. Die persönlichen Einstellungen beinhalten zum Beispiel eine Liste an Lieferadressen, Pizza Favoriten und WIFI Passwörter. Die simple Benutzung erleichtert das Bestellen von Pizzen bei Treffen von Freunden und ist noch dazu lustiger als via Webseite oder Telefon. Einige Nutzungsbeispiele sind Partys bei Freunden oder Zusammentreffen an einem Freitagabend.
    Das Ziel des Projekts
    Es gibt zwei Ziele für das Projekt. Das erste und wichtigere Ziel ist die Konstruktion und Umsetzung des Buzzers. Dieser soll billig in der Anschaffung und einfach zum Zusammenbauen sein. Es wird sowohl Hardware als auch Software erstellt. Der Schwerpunkt liegt aber darin, dass alles miteinander kommunizieren kann. Das zweite Ziel ist das System möglicherweise so umzusetzen, sodass man das Konzept von Pizza auf zum Beispiel Sushi umwandeln kann. Der Buzzer soll nicht nur für Pizza sein.
    Bildungseinrichtung
    GRG7 Kandlgasse
    1070 Wien, Kandlgasse 39

    Projektdateien zum Herunterladen


    Bilder
    hackln.JPGhardware.JPGindex.jpglogo.png