Wir bedanken uns bei allen Projekten, die teilgenommen haben und gratulieren recht herzlich den Siegern!
Das sind die besten Projekte!
  • zurück zur Liste aller Projekte
    Eingereicht: 13. Feb. 2015 07:35:19 Uhr

    47) Hydration Monitoring - Smart Drink Sensor

    Nimmt in der Kategorie StudentInnen Einzel teil.
    Zusätzlich wurde das Projekt in der Sonderkategorie "Bestes Geschäftsmodel" eingereicht.

    Aus dem Endbericht vom 11.06.2015

    Projektstatus: 100 % abgeschlossen
    Website: https://github.com/hoenic07/hydration-monitoring
    Projektinformation
    Trinken ist für uns Menschen lebenswichtig. Trotzdem wissen viele Menschen nicht genau wie viel sie trinken sollen und vergessen darauf. Ziel dieses Projekts ist die Entwicklung einer App, welche dabei helfen soll die richtige Menge zur richtigen Zeit zu trinken. Diese soll dabei auf den Benutzer kalibriert werden und Trink-Benachrichtigungen anzeigen. Dabei werden u.a. Essenszeiten und sportliche Aktivitäten berücksichtigt. An einer Trinkflasche kann ein Sensor angebracht werden, welcher über Bluetooth Bewegungen eines Trinkvorgangs an die App sendet, welche daraus die Trinkmenge errechnet.
    Projektergebnis
    Die App wurde für Windows Phone entwickelt und ist fertiggestellt. Auch der Trinksensor-Prototyp funktioniert: Die Trinkmenge kann über den selbst entwickelten Algorithmus nur anhand der Bewegungen der Flasche mit einem durchschnittlichen Fehler von ca. 15% errechnet werden. Dabei kommt ein Beschleunigungssensor zum Einsatz.

    Das ist das Projekt mit dem besten Geschäftsmodell, weil?

    Dieses Problem wird gelöst:
    Viele Menschen wissen nicht wie viel und zu welcher Zeit sie trinken sollten. Die App soll dem Nutzer einfache und verständliche Information über den aktuellen Wasserhaushalt des Körpers geben. Dazu muss die App aber wissen wie viel jemand getrunken hat. Dieses Problem löst der entwickelte Trinksensor. Über die Bewegung die während eines Trinkvorgangs passiert wird automatisch die Trinkmenge berechnet.

    Das Projekt ist besonders, weil:
    Es gibt nicht viele ähnliche Projekte, welche es weiter als zu einer Crowdfunding Kampagne geschafft haben. Bestehende Lösungen setzen meistens auf eine One-Size-Fits-All Lösung. Aber nicht jeder Mensch wird die gleiche Flaschengröße für optimal halten. Außerdem lässt sich die Flasche dabei auch nicht wechseln. Mein Ansatz setzt auf einen abnehmbaren Sensor, welcher auf allen gängigen Flaschen funktioniert und einfach auf einer anderen Flasche verwendet werden kann.

    So wird Umsatz generiert:
    Die App soll kostenlos angeboten werden und kann auch ohne Sensor verwendet werden. Den richtigen Mehrwert bietet jedoch der Sensor. Der Verkauf des Trinksensors soll das Unternehmen finanzieren. Unterstützend dazu soll Werbung in der App eingebaut werden, welche nur angezeigt wird, wenn kein Trinksensor vorhanden ist.

    Aus dem Zwischenbericht vom 18.04.2015

    Projektfortschritt: 80 % abgeschlossen
    Weitere Links:
    Zum Marketing: Derzeit habe ich leider nicht sehr viel Zeit mich um Marketing zu kümmern, da das Projekt auch meine Bachelorarbeit ist und durch das Berufspraktikum derzeit fast jede freie Minute in die Arbeit fließen muss.

    Gibt es unvorhergesehene Schwierigkeiten, die den Projekterfolg gefährden?
    Nein.

    Angaben bei der Einreichung

    Projektbeschreibung
    Trinken ist für einen Menschen lebenswichtig. Viele Menschen wissen jedoch nicht wie viel sie trinken sollen. Daher trinken auch viele Personen zu wenig, was nicht gut für den Körper ist. Es soll eine App entwickelt werden, welche das persönliche Trinkverhalten überwachen und verbessern soll. Dazu muss die App aber wissen wann und wie viel jemand trinkt. Daher soll das Herzstück des Projekts, ein smarter Trinksensor entwickelt werden. Dieser kommuniziert bei einem Trinkvorgang mit dem Smartphone und errechnet die ungefähre Trinkmenge. Das spannende am Trinksensor ist, dass nur ein Beschleunigungssensor zum Messen herangezogen werden soll (keine Gewichtsmessung/Durchflussmessung etc.).
    Das Ziel des Projekts
    Das Projektziel ist ein funktionierender Prototyp einer Trinküberwachungsanwendung. Die Hardware wird nicht selbst gebaut. Dabei handelt es sich wahrscheinlich um einen Texas Instruments SensorTag. Es soll ein Algorithmus entwickelt werden, welcher die rohen Sensordaten in eine Trinkmenge umwandelt. Dafür müssen viele Trinktests durchgeführt werden um über einen heuristischen Ansatz das Ziel zu erreichen. Über die App kann der User dann seine aktuelle Hydrierung einsehen und verbessern,
    Bildungseinrichtung
    FH Hagenberg (Mobile Computing)
    4232 Hagenberg, Softwarepark 11

    Projektdateien zum Herunterladen


    Bilder
    index.jpgkonzept.jpgscreenshots.jpgsensor.jpgtrinken1.jpg